Reiki Übungen- Erste Schritte zur Selbstbehandlung

Sie sehen eine Augenpyramide. Diese hat keine symbolische oder mystische Bedeutung. Die Augen sollen ihnen verhelfen sich auf ihre Übung zu konzentrieren.

Sie können sowohl mit der gesamten Pyramide arbeiten, was allerdings etwas konfus wirken könnte, als auch ein Bild einzeln für sich auswählen. In diesem Fall klicken sie auf das Bild, um es einzeln auf dem Bildschirm zu betrachten.

Möchten sie nur ein Bild betrachten, klicken sie mit der rechten Mausetaste auf das Bild:  Befehl>>Link öffnen

 

Ruhe und Meditation

Es ist wichtig, dass sie etwas ruhiger werden und nicht ununterbrochen wackeln und kombinieren. Die Heilende Energie wirkt gezielt auf eine Organ-Stelle, oder auf eine Hirnregion. Sie ist auch der momentanen Beschaffenheit ihres gesamten Körpers angepasst.  Wenn sie sich ununterbrochen bewegen oder emotional aufgewühlt sind, verändern sie die Position der Körper-Regionen, die angestrahlt werden sollen, oder sie verändern die Beschaffenheit ihres Hirns, somit verändern sie die gesamte strukturelle und essenzielle Beschaffenheit ihres Organismus und (um lapidar auszudrücken) erschweren die ganze Prozedur.

Die Energiezufuhr muss ständig unterbrochen, verändert, reduziert usw. werden. Hat es keinen Sinn, wird sie auf Minimum heruntergefahren oder auch unterbrochen.

 

Vorgehensweise

Das sind nur  Beispiele. Sie können die Form der Übung nach Belieben ändern, wenn sie die Grundvoraussetzungen erfüllen können.

zurück nach oben

Übung für Anfänger, einzeln

  1. Entspannen
  2. Stellen sie sich vor, dass die Person, die sie hinter den Augen sehen, die Fähigkeit hat Heilende Energie auf sie zu übertragen
  3. Sie können die Person auf ihre ihn übliche Art begrüßen, denken sie aber daran, dass sie ihre Konzentration beibehalten und entspannt und ruhig werden.
  4. Setzen sie sich nicht weit vom Monitor entfernt, damit sie den Kontakt bewusst halten können. Ich rate also weniger als 100 cm zu wählen. Setzen sie sich bequem, damit sie sich nicht ständig verbessern müssen. Stützen sie ihren Kopf auf den Händen, oder lehnen sie sich an.
  5. Macht es ihnen Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, unterbrechen sie ihren Gedankenlauf und vertiefen sie sich in der Meditation
  6. Den Anfängern würde ich anraten das Radio und TV ausschalten und alleine in einem Raum zu verweilen
  7. Sie brauchen nicht die ganze Zeit die Augen der Reiki-Meisterin anzustarren. Es reicht vollkommen, dass es ihnen bewusst ist, dass sie sie anschaut.
  8. Schließen sie ihre Augen
  9. Machen sie erste suggestive Annäherung, indem sie den Wunsch äußern, z.B: Wärme im Gesicht zu verspüren, eine besondere Farbe zu sehen…
  10. Wandern sie mit ihren Gedanken nicht ständig ab, sondern versuchen sie wenige Minuten (2-4 Minuten) völlig gedankenlos und entspannt bleiben
  11. Gelingt es ihnen entspannt zu werden, können sie jetzt den Wunsch äußern Heilende Energie zu bekommen
  12. Sie werden bis auf das Gefühl tiefer Entspannung keine besonderen Erscheinungen haben
  13. Gehören sie zu den  Anfängern, könnten sie auch

–      wohlige Wärme

–      leichtes Zucken der Augenlieder

verspüren. Es hat keine besondere Bedeutung, zeigt ihnen aber, dass irgendetwas mit ihnen passiert.

 

Üben sie sich in gelassener Grundstimmung. Reden sie nicht ununterbrochen laut oder im Kopf mit der Reiki-Meisterin. Sie können hin und wieder ihre Augen aufmachen, aber überprüfen sie nicht ständig, was die Frau ihnen gegenüber macht. Sie macht nichts, denn sie ist nur ein Foto, ein Bild auf dem Monitor. Die richtige Energie kommt zu ihnen von der Parallelwelt.

Sie können die Übung so oft machen, wie sie wollen. Sie bekommen deswegen nicht „zu viel“ Energie. Ist mit ihnen alles in Ordnung, wird die Heilende Energie in die Entspannungsenergie umgewandelt, die wie eine Wärmequelle wirkt.

Haben sie nötige Sicherheit gewonnen, brauchen sie die Übung nicht vor dem Bildschirm zu machen, sondern auch ohne Zuhilfenahme der Reiki-Meisterin selbstständig in Kontakt mit der Heilenden Energie treten.